Gerichtliches Mahnverfahren

Sofern unsere außergerichtlichen Beitreibungsbemühungen nicht zu dem gewünschten Erfolg

führen, werden wir - nach Abstimmung mit Ihnen -  Ihre Ansprüche im gerichtlichen Mahnverfahren  titulieren.

 

Der Antrag auf Erlass des Mahnbescheids sowie die Beantragung des Vollstreckungsbescheids bei Gericht erfolgt dabei durch uns oder unseren Kooperationsanwalt in Paderborn (bei Kostengleichheit).

 

Sollte ein Schuldner den gerichtlich geltend gemachten Ansprüchen widersprechen, entscheiden Sie als Auftraggeber, ob diese im Zuge eines Klageverfahrens durchgesetzt werden sollen. In diesem Fall ist Ihre Vertretung durch uns als Inkassounternehmen gesetzlich nicht zulässig, diese müßte also durch unseren Kooperationsanwalt oder einen durch Sie zu benennenden Rechtsanwalt erfolgen. 

 

 

 


 

EGGE-INKASSO e.K.

Inh.:  Carsten Möbuß

 

Registrierter Rechtsdienstleister

nach § 10 Abs. 1 Nr.1 Rechtsdienst-

leistungsgesetz (RDG)

 

Pfarrer-Weyrather-Straße 17

D - 33184 Altenbeken

 

Tel.:   0 52 55  /  93 17 45

FAX:  0 52 55  /  93 17 46

 

in dringenden Fällen über:

0 15 20  /  34 77 14 5

 

eMail:  post@egge-inkasso.de